Aktuelle Projekte

Unterstützung bei der Implementierung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum

Im Rahmen des Projekts unterstützt ISIconsult im Partnerkonsortium die Implementierung des Nationalen Programms für nachhaltigen Konsum sowie die zugehörige Kompetenzstelle. Hierfür wird eine web-basierte nationale Aktions- und Informationsplattform als zentrales Informationsmedium geschaffen, um relevante Hintergrundinformationen zum nationalen Programm, Fortschritt des Umsetzungsprozesses und Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Darüber hinaus wird im Rahmen verschiedener Veranstaltungsformate ein Netzwerk aufgebaut, welches sowohl breiten gesellschaftlichen Zuspruch für nachhaltigen Konsum bewirken soll, als auch die Entstehung neuer Initiativen und Erfahrungsaustausch zu fördern. Zusätzlich soll die strategische Weiterentwicklung einzelner Programmelemente ermöglicht werden – hinsichtlich einer Fortschreibung des nationalen Programms.

Verantwortlich:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! & Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auftraggeber:               BMUB/UBA

Laufzeit:                       2016-2019

Kooperationspartner: adelphi, IÖW

Umweltpolitische Unterstützungs- und Förderstrategien zur Stärkung sozial-ökologischer Formen von Zusammenleben und Gemeinwohlorientierung

Hinsichtlich der Aufgabe einer nachhaltigen Transformation der Gesellschaft stellt sich die Frage, unter welchen gesellschaftlichen und politischen Bedingungen es gelingen kann, eine gemeinwohlorientierte und sozialverträgliche Entwicklung in urbanen Räumen zu befördern und welche Potentiale klassische, aber insbesondere auch innovative sozialökologisch orientierte Formen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens und gemeinschafts- sowie gemeinwohlorientierter sozialer Praktiken in diesem Zusammenhang entfalten können. Die Aufgabe ist es, eine fundierte Basis für die umweltpolitische Querschnittsaufgabe der Stärkung von Gemeinwohlorientierung und des sozialökologisch verträglichen Zusammenlebens zu entwickeln. Dazu gehört zum einen die Erarbeitung von Unterstützungsstrategien und Handlungsempfehlungen für die Umweltpolitik und von Grundlagen für eine verbesserte Kommunizierbarkeit des umweltpolitischen Beitrags an der Entwicklung einer nachhaltigkeitsorientierten Gemeinwohl- und Teilhabekultur. Zum anderen sollen Strategien und Instrumente des Wissenstransfers und Kompetenzaufbaus entwickelt werden, die sich an die (zivil)gesellschaftlichen Akteure selbst richten und sie dabei unterstützen verschiedene Formen sozialökologisch verträglichen Zusammenlebens und gemeinwohlorientierter sozialer Praktiken zu initiieren, zu stabilisieren und zu verbreiten.

Verantwortlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! & Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auftraggeber: BMUB und UBA

Laufzeit: Dezember 2016-Februar 2019

Kooperationspartner:
Leibniz-Institut für Ökologische Raumentwicklung e.V.
adelphi research gemeinnützige GmbH

Potenziale des bürgerschaftlichen Engagements für Ökologische Gerechtigkeit und sozial-ökologische Erneuerung der Gesellschaft

Im Projekt geht es darum, sowohl in den klassischen Bereichen des Umweltengagements als auch in anderen Bereichen bürgerschaftlichen Engagements Potenziale und Synergien für sozialökologische Veränderungsprozesse aufzuzeigen und Förder- sowie Handlungsempfehlungen für dessen Verbreitung abzuleiten. Hierbei soll die gesellschaftliche Funktion bürgerschaftlichen Engagements für die sozialökologische Erneuerung näher bestimmt und ein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zweckmäßiger, zeitgemäßer und zukunftsfähiger Begriff bürgerschaftlichen Engagements entwickelt werden.

Verantwortlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auftraggeber: BMUB und UBA

Laufzeit: Oktober 2016-April 2018

Kooperationspartner:
Universität Siegen
Sociodimension

 

Soziale Innovationen für nachhaltigen Konsum – Integration des Verbrauchers Orientierung und Wissenstransfer unter Berücksichtigung soziographischer Handlungsmöglichkeiten und Informationsbedürfnisse der privaten Haushalte

Das Projekt baut auf die Arbeiten und Ergebnisse des von BMUB und UBA geförderten Forschungsprojekts „Nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen – Konzepte und Praxis" auf und erweitert dieses um die Perspektive von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Hierbei geht es vor allem darum, deren Kompetenzen und alltägliche Lebensführung in die Weiterentwicklung der Typologie sozialer Innovationen nachhaltigen Konsums einzubeziehen. Zentrales Ziel ist dabei, die Diffusion verschiedener Typen innovativer, nachhaltiger Konsumformen zu fördern, indem deren Aneignung und Routinisierung durch Verbraucherinnen und Verbraucher besser verstanden und damit besser ermöglicht werden kann.

Frau Dr. Melanie Jaeger-Erben und Frau Prof. Dr. Jana Rückert-John nehmen mit einem Vortrag am Workshop "Konsumkritische Projekte und Praktiken: Ziele, Muster und Folgen gemeinschaftlichen Konsums" (Programm) an der Universität Bremen am 23. und 24. Juni 2016 teil.

Verantwortlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auftraggeber: BMUB und UBA

Laufzeit: September 2015-November 2017

Kooperationspartner:
Kariin Ottmar
sociodimensions, Institute for Socio-cultural Research
Selbach Design